Elternzeugnisse

Es ist nicht einfach, den Kindergarten auszusuchen für ein Kind, das gerade mal zwei Jahre und einen Monat alt ist. Wir haben in der Familie beschlossen, Ilinca in einen deutschen Kindergarten zu schicken. Wir wollten uns aber nicht nur auf das Erlernen der deutschen Sprache beschränken (bei Engel & Bengel haben wir Erzieher mit außerordentlichen Referenzen im Deutschunterricht gefunden), sondern vielmehr hatten wir das Bedürfnis nach einem Umfeld, welches uns hilft, den Besuch des Kindergartens zu einem angenehmen und mit Freude erwarteten Ereignis zu machen. Es ist uns wichtig, dass der Kindergaten gut und voller Versprechen beginnt (ohne Weinen und das Gefühl des Verlassens und Verlassenwerdens).
Bie Engel & Bengel haben wir von Anfang an Lesematerial und Beratung zum Prozess der Anpassung von Kleinkindern an den Kindergarten erhalten; hier werden wir Schritt für Schritt im Integrationsprozess des Kindes begleitet (sie ist noch so klein :)) und die Erzieher stehen uns gerne mit Rat und Tat zur Seite, aus den alltäglichen Herausforderungen lernen wir gemeinsam ständig neue Sachen.
Mit sehr viel Geduld, aber mit einer Standfestigkeit zu der wir manchmal nicht fähig sind, hat Ilinca sehr rasch begonnen, verschiedene Regeln zu respektieren. Nach fast einem Monat hat sie auch zu Hause begonnen, alleine ihre Spielsachen aufzuräumen und, obwohl wir kurz- und mittelfristig keine großen Erwartungen bzgl der Sprache hatten, hat sie bereits verstanden, dass Deutsch eine andere Sprache ist als die, die sie üblicherweise spricht und hat begonnen, einige deutschen Wörter zu verwenden.
Jeder Tag im Kindergarten bringt ein neues Erlebnis mit sich: letzte Woche war es ein Spaziergang im Wald, diese Woche war es das Ziegenfüttern, das Bauen mit überdimensionalen Würfeln. Samstag war sie sauer, weil sie nicht in den Kindergarten durfte.
Wenn ich dazu noch erwähne, dass das Essen sehr gesund und natürlich ist, der Speiseplan sehr abwechlungsreich (vielfältig), mit Zutaten von der Farm der Eigentümer, dann ist das nur ein zusätzliche Bestätigung dessen, dass unsere Entscheidung die richtige war (dass wir die beste Entscheidung getroffen haben).
Also kann ich Engel & Ebngel nur aufs Wärmste empfehlen. Und was ich Ihnen noch empfehlen kann: haben Sie keine Angst davor, Ihre Kinder von klein an in den Kindergarten zu schicken. Im richtigen Umfeld zu sein und mit den richtigen Menschen,das kann nur gut sein !

– Sorina B., Ilincas Mutter

Wir wurden sehr freundlich empfangen (wir haben eine sehr freundliche Stimmung vorgefunden), sie möchte nicht früher aus dem Kindergarten abgeholt werden. Auf meine Fragen antwortet sie vorläufig kurz, aber… auf Deutsch, und das Gemüse, das früher „giftig“ war, hat in der Küche etwas Magie gewonnen.
Ich melde mich in ein paar Monaten wieder :))

– Tania T., Evas Mutter

Die beste Wahl, die ich für meine Tochter treffen konnte! Ein wunderbarer Ort, wo die Ausdrucksfreiheit und die Neugier durch vielfältige Tätigkeiten und Spiele ermutigt und gefördert werden.

– Claudia S., Yvonne-Havins Mutter

Ich schätze es sehr, dass das Kind stufenweise aufgenommen und integriert wird und ein Elternteil in den Prozess mit einbezogen wird. Mein Sohn hat sich problemlos an den Kindergarten gewöhnt und geht sehr gerne hin. Sie führen viele interessante Aktivitäten und Experimente durch und können die (wöchentlichen) Waldbesuche kaum erwarten.

– Eveline D., Teos Mutter

Ihr seid wunderbar, ganz toll zu unseren Kindern. Die Tätigkeiten sehr vielfältig, das Essen sehr gut, und eine entsprechend gute Erziehung – in deutscher Sprache. Die Erzieher sind offen für alle Vorschläge seitens der Eltern, diese werden auch in die Aktivitäten der Kinder mit einbezogen. Ihr seid sehr gut und wir können euch nur weiterempfehlen!

– Oana S., David-Andreis Mutter

Engel & Bengel hat so viele gute Seiten, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll: die gesunde Ernährung, das hochqualitative Erziehungsmaterial, dass die Bewegung durch tägliche Außenaktivitäten und regelmäßige Waldausflüge gefördert wird, die sicheren und geordneten Räumlichkeiten, der Turnsaal, die durchgeführten Experimente, die effiziente Kommunikation zwischen Erzieher und Eltern… und die Liste hört noch lange nicht auf! Der wichtigste Punkt für mich aber ist das Vertrauen, das mir die Prinzipien und Richtlinien des Kindergartens, die mit Respekt, Geduld und Mitgefühl von allen Angestellten angewandt werden, geben. Ich habe diesen Kindergarten, den Andrei nun schon seit zwei Jahren (wow!) besucht, „wegen“ der Personen ausgewählt, die es hier gibt und die die Kinder ermutigen, ihre Vorstellungskraft, Eigeninitiative und Selbständigkeit und ihren Mut zu entwickeln, wobei dies ohne Druck passiert, sondern dem Rhythmus jedes einzelnen Kindes angepasst ist.

– Ionela N., Andreis Mutter

In den zwei Jahren, seit Ilinca bereits bei Engel & Bengel ist, haben wir gelernt, was eine richtige Partnerschaft zwischen Erzieher und Eltern bedeutet, wie sie gemeinsam zum Wohl des Kindes beitragen können. Obwohl Ilinca erst in zwei Jahren in die Schule gehen wird, wissen wir es jetzt schon, dass wir nicht mehr (zumindest nicht im gleichen Ausmaß) diese hohen Standarde antreffen, an die wir uns in diesem Kindergarten gewöhnt haben, wo die Kinder höchst professionell, personalisiert (maßgeschneidert, angepasst) betreut und erzogen werden.

– Emanuel B., Ilincas Vater

Ingrid ist ein Jahr und acht Monate alt und besucht den Kindergarten Engel & Bengel seit dem Juni. Der Zeitpunkt, wann Ingrid mit dem Kindergarten beginnen kann, wurde mit viel Sorgfalt und Geduld gemeinsam mit den Erziehern ausgesucht. Die Eingewöhnungsphase war notwendig und sehr hilfreich. Dies möchte ich besonders betonen, denn da unsere Tochter noch so klein ist, haben auch wir Eltern, aber auch die Erzieher dafür gesorgt, dass sich Ingrid nicht verlassen fühlt, gleichzeitig aber auch die erforderlichen Bewegungsfähigkeiten gewinnt, um unabhängig zu sein. Gemeinsam wurde dies von Erziehern-Eltern-Kind erreicht. Ingrid hat sich perfekt eingelebt, ist immer fröhlich, spielt, isst sehr gesund, folgt den Regeln, beteiligt sich an den Aktivitäten sowohl im Kindergarten wie auch an der frischen Luft (der Waldtag, das Ziegenfüttern, die Badewoche im Sommer sind für sie besonders lustig, und die Liste könnte weiter gehen…). Obwohl Ingrid noch nicht sprechen kann, zeigt sie uns jeden Tag, was sie im Kindergarten getan hat. Den Kindergarten Engel & Bengel kann ich nur liebend gern empfehlen, hier ist der richtige Ort, hier sind die richtigen Leute für die Bedürfnisse und die Entwicklung der Kinder. Obwohl der Besuch des Kindergartens eine Routine zu sein scheint, hier erleben sie ständig etwas Neues, ihrem Alter entsprechend.

– Georgeta F., Ingrids Mutter